Kontakt

Badarmatur-Checkliste von HANSA
Worauf beim Kauf zu achten ist

Die Funktionen heutiger Badarmaturen sind vielfältig. Ob seiten- oder topbediente Variante oder ein Modell mit praktischer Auszugsbrause: Zahlreiche Faktoren sind bei der Auswahl einer Armatur fürs Bad zu berücksichtigen. Wie kann dem Verbraucher geholfen werden, aus dem großen Angebot an Armaturen die für ihn beste auszuwählen? Der Stuttgarter Armaturenhersteller HANSA Metallwerke AG liefert eine Orientierungshilfe für alle, die ihrem Badezimmer mit einer neuen Armatur einen frischen Anstrich verleihen wollen.

Ideal für’s Gästebad: Armaturen, die Wasser in Szene setzen

Beleuchtete Armaturen sind eine echte Attraktion am Waschtisch und inszenieren das Element Wasser auf unnachahmliche Weise: Ob in Farbtönen, die der Temperatur des Wassers entsprechen oder individuell einstellbar nach Stimmung des Nutzers –Badarmaturen bieten heute vielfältige Lichteffekte an. Dank modernster Technik kann auch die Art und Weise, in der das Wasser in den Waschtisch fließt ausgefallen sein und dadurch dem Gästebad einen außergewöhnlichen Akzent verleihen.

Auf den Hebel kommt es an: seiten- oder topbediente Badarmaturen

Bei der klassischen Waschtischarmatur ist der Bedienhebel zentral angebracht. Alternativ sind zahlreiche Modelle auch mit seitlicher Bedienung erhältlich – diese liegen im Trend und bieten einige Vorteile: Wasser, das von den Händen tropft, hinterlässt keine Spuren auf dem Auslauf. Dadurch bleibt die glänzende Chromoberfläche länger sauber und muss seltener gereinigt werden. Zudem sind seitenbediente Armaturen meist großzügig dimensioniert und setzen eindrucksvolle Akzente – besonders geeignet für großflächig gestaltete Waschplätze.

Freie Platzwahl: Waschtisch- oder Wandarmatur

Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten, eine Armatur im Bad zu platzieren. Neben der klassischen Armatur, die auf dem Waschtisch montiert ist, gibt es auch Modelle mit hohem Sockel, die speziell für Aufsatzwaschtische geeignet sind und neben oder hinter dem Waschtisch angebracht werden. Der hohe Sockel ist nicht nur ein außergewöhnlicher Blickfang, sondern verhilft dem Nutzer auch zu mehr Bewegungsfreiheit unterhalb des Auslaufs. Bei der dritten Variante ist die Armatur direkt an der Wand über dem Waschtisch befestigt. Durch die Kombination mit einem Unterputzsystem verschwindet die Technik komplett hinter der Wand und erzeugt so ein aufgeräumtes und elegantes Badambiente.

Technik macht’s möglich:
sparsamer Verbrauch von Wasser und Energie

Dank cleverer Technik wie integriertem Durchflussbegrenzer kann der Wasserverbrauch einer Armatur stark reduziert werden. Der Großteil der Badarmaturen von HANSA beispielsweise hat eine auf 6 Liter pro Minute begrenzte Durchflussmenge. Ein weiteres Plus stellt eine individuell einstellbare Heißwassersperre dar: Diese verringert die Verbrühungsgefahr, spart Energie und bietet mehr Sicherheit am Waschtisch. Produkte, wie die von HANSA, erfüllen die strengen Kriterien des international gültigen Water Efficiency Labels, kurz WELL. Das Siegel ist vergleichbar mit dem etablierten EU-Label für Elektrogeräte und zeichnet besonders wasser- und energiesparende Sanitärprodukte aus – eine praktische Orientierungshilfe für Verbraucher.

Qualitätsarmaturen:
langlebig, robust, familientauglich

Da Badarmaturen täglich mehrfach genutzt werden, sollten sie äußerst widerstandsfähig und auch nach Jahren der Nutzung leichtgängig bedienbar sein. Armaturen von HANSA beispielsweise sind besonders belastbar, da ihr Innenleben mit präzise geschnittenen und gut gefetteten Keramikscheiben ausgestattet ist. Dadurch ist garantiert, dass die Hebelbetätigung auch nach jahrelanger Nutzung geschmeidig bleibt. Ein zusätzliches Plus: die Ausstattung der Armaturen mit Gussausläufen, die wertiger und solider sind als ein Blech- oder Rohrauslauf. Sie bieten dem Verbraucher dauerhafte Qualität, die allen Ansprüchen des Badalltags gerecht wird.

Komfortabel: schwenkbarer Auslauf und Auszugsbrause

Nach dem Vorbild praktischer Küchenarmaturen lassen sich die seitenbedienten Modelle fürs Bad präzise bedienen. Aufgrund des schwenkbaren Auslaufs bieten sie dem Nutzer zusätzlichen Bewegungsspielraum am Waschtisch: Ob Haare waschen oder das Befüllen eines Gefäßes – der bewegliche Auslauf bedeutet ein deutliches Plus an Komfort! Für ultimative Flexibilität sorgt eine Armatur mit Auszugsbrause.

Checkliste Badarmatur: - Worauf kommt es an?

Badarmatur von HANSA
Badarmatur von HANSA
Badarmatur von HANSA
Badarmatur von HANSA

Optische Features fürs Gästebad

  • Lichteffekte
  • spezielle Wasserführung

Handhabung und Stil

  • seitenbedient
  • topbedient

Anbringung

  • am Waschtisch
  • hinter oder neben Waschtisch (hoher Sockel)
  • an der Wand

Zusatz-Funktionen

  • Auszugsbrause

Wasser- und Energiesparen

  • Armatur mit geringem Verbrauch von 6 l/min
  • WELL zertifiziert

Materialien und Sicherheit

  • Gussauslauf
  • Heißwassersperre

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG