Kontakt

Badewannenabtrennung / Badewannenaufsatz
Die Wanne auch als Dusche nutzen

Der Badewannenaufsatz, auch Badewannenabtrennung genannt, macht Ihre Badewanne gleichzeitig zur Dusche.

Badewannenabtrennung
Badewannenabtrennung
Badewannenabtrennung
Badewannenabtrennung

Um die Badewanne auch als Dusche nutzen zu können, kann zusätzlich eine Duscharmatur über Kopf oder an die Wand gesetzt werden. Meist wird jedoch einfach die Handbrause der Badewannenarmatur in eine, in die Wand eingelassene, Halterung gesetzt, um sich dann stehend duschen zu können.

Der Badewannenaufsatz selbst wird auf einen Teil des Badewannenrands gesetzt, um das Spritzwasser beim Duschen in der Wanne zu halten. Somit kann dann der Platz der Badewanne auch als vollwertige Dusche verwendet werden.


Möchten Sie mehr wissen?

Mit den folgenden Informationen gehen wir ins Detail.

Einstiegsvarianten

Einstiegsvarianten

Schiebetüren, Gleittüren oder Falttüren

Dafür sind einige Modelle mit einem innovativen Hebe-Senk-Mechanismus ausgestattet, der die beweglichen Glasteile beim Öffnen und Schließen leicht vertikal bewegt. So können keine Kratzer entstehen und die Badewannen-Abtrennung ist in geschlossenem Zustand sehr dicht.

Einige Modelle können komplett an die Wand geklappt werden, um beim Baden in der Badewanne nicht im Weg zu sein.

Badewannenabtrennung - Qualitätsaspekt
Bildquelle: HÜPPE
Rahmen

Rahmen

gerahmt, teilgerahmt und rahmenlos

Nichts wirkt so edel wie eine große Glasfläche ohne Rahmen. Diese rahmenlosen Aufsätze sind in der Regel etwas teurer als solche mit Eingrenzungsrahmen. Dafür werten sie das Gesamterscheinungsbild Ihres Bades enorm auf.

Sie sollten jedoch beachten, dass rahmenlose Varianten nur wenig Spiel bei der Vermessung erlauben. Ein fachmännisches Aufmaß ist erforderlich, damit später alles exakt passt.

Badewannenabtrennung - Qualitätsaspekt
Bildquelle: HÜPPE
Glasqualität

Glasqualität

Badewannenaufsätze gibt es, genau wie Duschabtrennungen, aus Kunststoff, Echtglas oder aus Sicherheitsglas.

Bei Markenduschen bestehen Abtrennungen aus Echtglas nahezu immer aus Sicherheitsglas. Dieses Glas, das sogenannte ESG (Einscheiben-Sicherheitsglas), ist äußerst robust und stoßfest. Außerdem ist es sehr hitze- und kältebeständig. Selbst im unwahrscheinlichen Falle, dass das Glas zerbricht, erzeugt es keine scharfkantigen Scherben.

Das Glas zerbröselt, wie Sie es evtl. von der Frontscheibe eines Autos kennen, in einzelne, kleine und ungefährliche Glaswürfel. Renommierte Hersteller führen regelmäßig Tests durch, die Dichtigkeit, Funktionssicherheit und Belastung der angebotenen Aufsätze aufs Genaueste überprüfen.

Badewannenabtrennung - Qualitätsaspekt
Bildquelle: HÜPPE
Beschläge

Beschläge

Qualitativ hochwertige Scharniere renommierter Markenhersteller werden tausende Male getestet, um hohe Qualität zu gewährleisten.

Beschläge und Scharniere sind das i-Tüpfelchen bei Abtrennungen. Spezielle Mechanismen von Topherstellern ermöglichen ein sanftes Anheben und Absenken der Gläser.

Um das Putzen zu vereinfachen, gibt es Beschläge und Scharniere, die völlig flächenbündig in das Glas integriert sind. Dadurch können keine Ritzen entstehen, an die Sie nicht gelangen können. So können sich keine Bakterien festsetzen und Sie sind schneller mit der Badreinigung fertig.

Badewannenabtrennung - Qualitätsaspekt
Bildquelle: HÜPPE

Produktinformationen der Markenhersteller

Beispiele, Trends und Lösungen aus diesem Bereich finden Sie hier.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG