Kontakt

Kinderbad
Wichtige Erfolgserlebnisse statt Enttäuschungen

Anforderungen ohne Hilfe Erwachsener zu bewältigen, ist für Kinder ein wichtiger Schritt zur Entwicklung des Selbstbewusstseins.

Kinderbad
Kinderbad
Kinderbad
Kinderbad
Kinderbad

Bedeutende Lernprozesse, welche die Selbstständigkeit und somit das Selbstvertrauen Ihres Kindes fördern, finden auch im Bad statt: das Zähneputzen, Händewaschen, Auf-die-Toilette-gehen und vieles mehr. Doch standardmäßige Badausstattungen sind nicht auf die Benutzung durch Kinder ausgerichtet.

Spezielle Kinderbäder hingegen bieten selbst den Kleinsten wichtige Erfolgserlebnisse statt Enttäuschungen. Das gilt nicht nur für Kitas und Kindergärten, sondern ebenso für das Bad zuhause.

Durch optimale Erreichbarkeit, ergonomisch angepasste Produkte ohne Kanten und farbenfrohes, kindgerechtes Design bieten sie Spaß beim Aufwachsen und ersparen Ihnen Sorgen um die Sicherheit Ihres Kindes.


Möchten Sie mehr wissen?

Mit den folgenden Informationen gehen wir ins Detail.

Die wichtigsten Erfahrungen im Kinderbad finden am WC und am Waschbecken statt. Hier wird der Grundstein für die kindliche Hygiene gesetzt.

Kinderbad
Bildquelle: LAUFEN

Kindgerechtes WC

Die richtige Bauhöhe ist bei einem Kinder-WC entscheidend

Nur, wenn es einfach ist, gehen Kinder früh selbstständig auf die Toilette. Eingeteilt werden die Bauhöhen gemeinhin nach Altersstufen. Für Kinder von ein bis drei Jahren sollte die Montagehöhe ca. 26 cm und von drei bis elf Jahren ca. 35 cm aufweisen.

Spezielle Elemente sind beispielsweise runde Sitzringe, seitliche Flügel (Ohren) zum Festhalten und gepolsterte Rückenstützen. Zweiteilige Sitzelemente sind schnell und einzeln abnehmbar und gewährleisten so die einfache Reinigung.

Gästebad / Gäste-WC
Bildquelle: Keramag

Kindgerechter Waschtisch

Niedrige Bauhöhe, geringe Ausladung, großzügige Abstellflächen

Einfach in der Benutzung, extra tiefe Becken zum Plantschen - alles aus robustem Material und ohne Kanten. Sparsame und leichtgängige Einhebelmischarmaturen mit Temperaturbremse oder automatische Sensor-Armaturen im kindgerechten Design gewährleisten eine sichere Bedienung, minimieren die Verbrühgefahr und sparen Wasser.

Lustig aussehende Spiegel ohne scharfe Kanten und geschwungene Ablageflächen in knalligen Farben sorgen für den nötigen Spaßfaktor und lassen das Bad zum kindgerechten Wohlfühlraum werden.


Tipps

Zu diesem Thema haben wir noch Hinweise für Sie.

  • Die Kleinen wachsen schnell. Wer keinen höhenverstellbaren Waschtisch möchte, kann auch ein kleines Treppchen aufstellen, um schon den ganz kleinen Rackern Zugang zum Waschbecken zu ermöglichen. Achten Sie dabei immer auf ein trittsicheres und rutschfestes Produkt - auch bei Nässe.
  • Kinder knallen auch gern mal den Klodecken runter. Eine automatische Absenkautomatik des Klodeckels sorgt hier für Abhilfe.
  • Wenn Sie auch eine Kinderdusche einrichten wollen: Es gibt Duschköpfe, die durch blaues oder rotes Licht die aktuelle Temperatur des Wassers anzeigen können.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG