Kontakt

Fußbodenheizung im Gewerbe
Hoch belastbar, flexibel nutzbar - Fußbodenheizungen eignen sich hervorragend für Gewerbe- und Industrieflächen

Im Vergleich zu Warmluftheizungen können Fußbodenheizungen bis zu 50 % an Energie bei Gewerbe- und Industriehallen einsparen. Aber sie eignen sich auch für alle anderen gewerblichen Gebäude bestens.

Fußbodenheizung in Gewerbe und Industrie
Fußbodenheizung in Gewerbe und Industrie
Fußbodenheizung in Gewerbe und Industrie
Fußbodenheizung in Gewerbe und Industrie

Es gibt praktisch keine Nachteile mehr. Auch mit einer modernen Fußbodenheizung sind die Böden als Lagerhalle und Produktionsstätte bestens nutzbar, denn sie sind voll belastbar. Das Türmen von Waren oder das Fahren mit Staplern ist also ohne weiteres möglich.

Wärme von Luftheizungen verflüchtigt sich relativ schnell, gerade bei Gebäuden, die oft verlassen oder betreten werden. Die Wärme wird sehr gleichmäßig verteilt, was der Hygiene und dem Wohlbefinden zugute kommt. Schimmel durch Wärmestau und Kältezonen kann so vermieden werden.


Möchten Sie mehr wissen?

Mit den folgenden Informationen gehen wir ins Detail.

Es gibt für jede Nutzungsart spezielle Systeme mit individuellen Vorteilen: z.B. für Industriehallen, Sporthallen oder Bürogebäude. Die Verteilung gestaltet sich je nach Produkt so einfach wie das Legen von Klicklaminat und ist sogar ohne zweite Person und ohne weiteres Werkzeug machbar. Zudem können Fußbodenheizungen im Sommer auch Kühlen. Lassen Sie sich über Fußbodenheizungen im gewerblichen Bereich von uns beraten. Sprechen Sie uns an.


Produktinformationen der Markenhersteller

Beispiele, Trends und Lösungen aus diesem Bereich finden Sie hier.

Fußbodenheizung / Flächenheizung
Die sanfte Art der Heizung

Angenehmes Raumklima, behagliche Wärme und alles für das Wohlbefinden der Familie in den eigenen vier Wänden sind Wünsche, die immer weiter oben auf der Wunschliste von Hausbesitzern stehen.

Fußbodenheizung
Fußbodenheizung
Fußbodenheizung
Flächenheizung

Neben einer Fußbodenheizung gibt es auch Flächenheizungen für Wände oder auch Deckenheizungen. Alle diese Systeme sind in modernen Varianten für Neubau und Renovierung gut geeignet.

Wussten Sie eigentlich, dass bei herkömmlichen Heizkörpern eine Temperatur von ca. 22 Grad erforderlich ist, um sich wohlzufühlen? Das sind genau zwei Grad mehr als bei einer Fußbodenheizung. Sie müssen bei einer Fußbodenheizung also weniger heizen, um sich genauso wohl zu fühlen. Das sind auf das Jahr umgerechnet bis zu zwölf Prozent Heizkosten, die Sie durch die Verwendung einer Fußbodenheizung einsparen können.


Tipps

Zu diesem Thema haben wir noch Hinweise für Sie.

  • Der Einbau einer Fußbodenheizung sollte stets nur vom Fachmann erfolgen! Nur so können Sie sichergehen, dass nötige Berechnungen gemacht und beim Einbau beachtet werden. Falsch dimensionierte Rohre sorgen für eine ineffiziente Heizleistung. Außerdem können falsch angeschlossene Rohre die Haltbarkeit drastisch reduzieren.
  • Sie wollen mit einer Solaranlage heizen? Mit normalen Heizkörpern reicht eine Beheizung ausschließlich durch Solarkollektoren in den meisten Fällen nicht aus. Durch die geringen Vorlauftemperaturen kann eine Fußbodenheizung jedoch durchaus ausreichend sein.
  • Wenn Sie eine Fußbodenheizung mit einer Solaranlage oder einer Wärmepumpe betreiben möchten, können Sie unter Umständen Fördermittel beantragen.

Produktinformationen der Markenhersteller

Beispiele, Trends und Lösungen aus diesem Bereich finden Sie hier.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG