Kontakt

Blitz- und Überspannung

Jedes Jahr entladen sich über dem Gebiet der Bundesrepublik ca. 2 Millionen Blitze, oft mit verheerenden Folgen für Personen, Wohnobjekte und technische Einrichtungen.

Blitzschutz
Blitzschutz

Blitze haben ihren Ursprung in Gewitterzellen, die mehrere Kilometer Durchmesser erreichen können. Wie kommt es zu einem Gewitter? Durch eine unterschiedliche Verteilung von Eis und Wasser und die Auf- und Abwinde in einer Wolke entstehen Bereiche mit positiven und negativen Ladungen. Werden die Spannungsunterschiede zu groß, so folgt eine elektrische Entladung - der Blitz.

Wolke-Wolke-Blitze führen einen Ladungsausgleich zwischen positiven und negativen Wolkenladungszentren herbei und treffen dabei keine Objekte auf der Erdoberfläche. Für die Gefährdung von elektrischen und elektronischen Systemen sind sie aufgrund ihrer abgestrahlten elektromagnetischen Impulsfelder (LEMP) dennoch zu berücksichtigen.


Möchten Sie mehr wissen?

Mit den folgenden Informationen gehen wir ins Detail.

Ein Blitzschutzsystem hat die Aufgabe, Gebäude vor Blitzeinschlägen und dem daraus resultierenden möglichen Brand oder vor den Auswirkungen des eingeprägten Blitzstromes zu schützen.

Ein Blitzschutzsystem besteht aus dem äußeren und dem inneren Blitzschutz.

Die Funktionen des äußeren Blitzschutzes sind:

  • Auffangen von Direkteinschlägen mit einer Fangeinrichtung,
  • sicheres Ableiten des Blitzstromes zur Erde mit einer Ableitungseinrichtung,
  • verteilen des Blitzstromes in der Erde über eine Erdungsanlage.

Für ein Blitzschutzsystem sind vier Schutzklassen I, II, III und IV als Konstruktionsregeln festgelegt. Zum Sicherstellen einer kontinuierlichen Verfügbarkeit komplexer informationstechnischer Systeme - auch im Falle direkter Blitzeinwirkung - sind aufbauend auf einem Blitzschutzsystem weiterführende Maßnahmen zum Überspannungsschutz elektronischer Systeme notwendig.


Videos

Mit diesen Beiträgen können Sie sich zusätzlich informieren.

Quelle: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG